Start Ausstellungen Vorträge und Workshops Stream Party Raumplan Call for Participation Presse RSS-Feed Impressum Archiv
English Version

Game Room

Über 20 Spielstationen laden zu einer spielerischen Reise, startend in den späten 1970er-Jahren bis zum Erscheinen der letzten Atari Konsole 1994, ein. Es werden sowohl alle wichtigen Spielekonsolen als auch Heimcomputer zum Bespielen bereit stehen. Highlights werden sicherlich Bomsquad, ein Bomberman-Klon, auf dem Atari Falcon sein und die erste 3D-Konsole, der Virtual Boy von Nintendo. Einen besonderen Fokus stellen dieses Jahr Spiele mit Sprachausgabe und Texteingabe dar. Torsten Othmer und Dr. Stefan Höltgen (Signallabor)

Folgende Spielekonsolen und Heimcomputer können im Game Room ausprobiert werden:

Pac-Mans Sprache

Das Computerspielemuseum Berlin stellt für den Game Room den Spielautomaten "Pac-Man" (Namco 1980) als Leihgabe zur Verfügung. Mit "Pac-Man" präsentiert das VCFB nicht nur das vielleicht bekannteste Computerspiel in seiner Originalversion, sondern zugleich auch eine frühe Form von Proto-Sprachausgabe. Im Oxford Handbook of Interactive Media heißt es zu der Tonausgabe, die beim Verlust eines Pac-Man-Lebens zu hören ist: "[…] Die melodische Kontur des Pac-Man-Sounds erinnert auf zwei Arten an sprachliche Intonation. Erstens ist die absteigende Melodie ebenso für menschliche Sprache charakteristisch. Zweitens blendet die Lautstärke der Melodie gegen Ende des ersten Decrescendo aus – ebenso wie die Lautstärke beim Sprechen eines normalen Satzes. Beide Charakteristika können beim Sprechen dadurch erklärt werden, dass die Stimmkraft mit dem allmählichen Leeren der Lunge beim Sprechen abnimmt, weil wir nicht gleichzeitig sprechen und Atmen können. Das Resultat ist, dass bei gesprochener Sprache am Ende eines Satzes die Intonationskontur normalerweise sinkt und die Lautstärke abnimmt." Das Computerspielemuseum eröffnete 1997 in Berlin die weltweit erste ständige Ausstellung zur digitalen interaktiven Unterhaltungskultur. Seine Dauerausstellung "Computerspiele. Evolution eines Mediums" ist täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr in der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain direkt am U-Bahnhof Weberwiese (U5) geöffnet. Computerspielemuseum Berlin